Jahresrückblick 2020

… was für ein Jahr geht zu Ende! Arm an Ereignissen war das Jahr 2020 wahrlich nicht. Kontaktbeschränkungen, Homeoffice, Lockdown und Teillockdown haben den Alltag der Menschen stark verändert. Auch unser Förderverein war davon betroffen, und fast alle Veranstaltungen und Aktivitäten mussten aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Glücklicherweise konnte die Mitgliederversammlung Anfang Februar noch stattfinden. Laut Satzung des Fördervereins „Ein Stern für Bethlehem“ wurde der Vorstand gewählt, der sich wie folgt, zusammensetzt:

  • Petra Henninger (1. Vorsitzende)
  • Prof. Dr. Heiko Denecke (2. Vorsitzender)
  • Hans Muhr (Kassenwart)
  • Susanne Schmidt (Schriftführerin)
  • Pfarrer Michael Hoffmann

Herr Helmut Heberlein wurde zum Kassenprüfer gewählt und übernimmt zusammen mit Herrn Karsten Schäfer diese Aufgabe.

Nach Stand November 2020 hat der Förderverein 115 Mitglieder und bei diesen möchten wir uns herzlich bedanken für ihre treue Mitgliedschaft und das entgegengebrachte Vertrauen. Was wären wir ohne Sie!

Durch Mitgliedsbeiträge gingen in diesem Jahr 4.903 € ein.
Besonders hervorheben möchten wir die Spendenbereitschaft von Mitgliedern und Nichtmitgliedern. Wir sagen ein herzliches Vergelt`s Gott für 4.495 € Spendengelder.

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder wunderschön dekorierte Adventskränze zum Kauf anbieten. Wir bedanken uns aufrichtig bei Elisabeth Henninger für ihr Engagement.

Somit kann der Förderverein im Jahr 2020 eine Reihe von Projekten in der Höhe von 11.500 € (Vorjahr: 12.000 €) finanziell unterstützen:

  • Bezuschussung von zusätzlichen Kosten, die durch die Corona-Pandemie hervorgerufen wurden: 3000 €
  • Bezuschussung für die Anschaffung von Einzelkelchen für das Abendmahl: 1500 €
  • Bezuschussung für professionelle Film- und Tonaufnahmen für die Gottesdienste an Weihnachten: 5000 €
  • Bezuschussung für den Kinderchor und die Jugendarbeit: 2000 €

Wir blicken auf das Jahr 2021. Wo wollen wir hin? Was müssen wir tun? Was haben wir geplant? Eine Normalität liegt leider noch in weiter Ferne.
Unter Berücksichtigung der Pandemie und einer Mitgliederstruktur mit hohem Ansteckungsrisiko hat der Vorstand des Fördervereins beschlossen, die Mitgliederversammlung am 11.02.2021 abzusagen. Um Rechtssicherheit zu gewährleisten, beziehen wir uns auf die Aussagen des Rechtsanwalt Jan Mönikes, CR-online.de Blog, 2020: „Soweit in einem Verein keine grundlegenden Entscheidungen zu treffen sind, die eine Mitgliederversammlung erfordern, die Amtszeit des Vorstands noch nicht abgelaufen ist, ist es zwar erforderlich, dass der amtierende Vorstand hierüber eine Entscheidung trifft, ein Zwang zur Abhaltung einer Mitgliederversammlung ergibt sich daraus jedoch nicht.“
Davon unberührt bleibt die Kassenprüfung, die Anfang des Jahres 2021 stattfinden wird. Sollten zwingende Gründe dafür sprechen, kann im Jahr 2021 zu einer außerordentlichen Versammlung geladen werden.

Dennoch blicken wir hoffnungsfroh in die Zukunft und freuen uns, hoffentlich bald wieder, in Kontakt und in den Dialog mit Ihnen treten zu können. Selbstverständlich können Sie uns jederzeit und gern per E-Mail kontaktieren foerderverein.bethlehem@gmx.de